Meine ersten Tage in der AUFATMEN-Redaktion

Seit vier Tagen arbeite ich offiziell für AUFATMEN. Mit „offiziell“ meine ich: Mit fester Anstellung. Bisher bedeutete das vor allem: Büro einräumen, Unterlagen und Bücher sortieren und immer wieder überlegen: Was soll weg? Was kann ich noch brauchen?
Vor allem aber denke ich selber zurück an Zeiten, in denen ich als AUFATMEN-Leser in der Vergangenheit lebensverändernde Erfahrungen mit guten Artikeln machte….